Sinfoglio - die Philosopie

von unserem Musikalischen Leiter, Walter Säckl, Augsburg

Nur positive Erfahrungen

Durch meine Vorgehensweise verschmilzt der Text mit der Melodie der eigenen Stimme, und das Lied brennt sich derart unauslöschlich ins Gedächtnis ein, dass es jederzeit wie auf Knopfdruck abgerufen werden kann. Selbst Lieder, die seit Monaten nicht gesungen wurden, können auf Anhieb problemlos mehrstimmig gesungen werden — und das immer und überall, ohne vorher minutenlang Noten hervorkramen zu müssen. Die Vorteile des Singens ohne Blatt liegen also auf der Hand:

  1. Jedes Lied kann spontan immer und überall ohne jede Vorbereitung gesungen werden; das gilt nicht nur für ungeplante Zugaben.
  2. Die Sänger haben den Blick frei für das Publikum und damit wesentlich mehr Ausstrahlung als Sänger, die sich hinter ihren Notenblättern "verstecken".
  3. Durch den direkten Blickkontakt kann der Dirigent auf die Sänger viel besser Einfluss nehmen und so wesentlich individueller und spontaner auf das Publikum und die jeweilige Situation eingehen. Der Vortrag ein und desselben Liedes ist so von Veranstaltung zu Veranstaltung durchaus unterschiedlich, weil der Situation und der jeweiligen Stimmung optimal angepasst.
  4. Jeder kann auf diese Art und Weise Lieder lernen — ohne jegliche musiktheoretische Vorkenntnisse.
  5. Lieder, die man so gelernt hat, vergisst man nie mehr; sie sind eine unvergängliche Bereicherung für jeden Sänger.

Die konkreten positiven Erfahrungen haben alle Sänger trotz anfänglicher Skepsis inzwischen von diesem System überzeugt, so dass sich keiner mehr vorstellen kann, ein Lied anders als auf die beschriebene Art und Weise zu erlernen.